Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung - www.grants.at
Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft
Herkunftsland:
Österreich
Zielland:
Österreich
 
Fachbereich:
Sozialwissenschaften
Wirtschaftswissenschaften, Soziologie
 
Hauptförderart:
Stipendien
Förderart:
Preise
Finanzierung:
Andere Einrichtungen
Zielgruppe:
Postdocs
Wissenschafterinnen und Wissenschafter
Fördergeber:
Roman Herzog Institut (RHI)
Dienstleistung:
1. Preis: EUR 20.000
2. Preis: EUR 10.000
3. Preis: EUR 5.000
 
Einreichtermin:
Jährlich (31. 12.)
Einreichstelle:
 
Hinweise zur Bewerbung:
Das Roman Herzog Institut zeichnet mit dem Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft Nachwuchswissenschaftler/innen aus, die sich in ihren Dissertationen oder Habilitationen mit der Zukunftsfähigkeit der Sozialen Marktwirtschaft und damit mit den zentralen ordnungspolitischen Fragestellungen des 21. Jahrhunderts auseinandersetzen.

Es ist das Anliegen des Roman Herzog Instituts (RHI), den ethischen Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft wieder zu mehr Geltung zu verhelfen, die nicht allein auf Wettbewerb und Gewinnmaximierung basieren, sondern auch auf Solidarität und gemeinwohlverpflichteter Verantwortlichkeit. Der Preis soll dazu beitragen, Forscher/innen und Vordenker/innen, die diesen Themenkomplex wissenschaftlich bearbeiten und exzellent allgemeinverständlich aufbereiten, in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Informationen zum Bewerbungsverfahren: Forschungspreis | Roman Herzog Institut
 
Letzte Änderung:
07.06.2024
 
© OeAD-GmbH
Diese Datenbank wird aus Mitteln des BMBWF finanziert. Die Daten wurden von der OeAD-GmbH als Abwicklungsstelle, von der OeAD-GmbH aufgrund von Angaben ausschreibender Stellen oder von ausschreibenden Stellen selbst eingetragen. Es wird keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten übernommen.